Algen-Kleingesellschaften des Salzlachengebietes am - download pdf or read online

By Karl Höfler, Elsa Leonore Fetzmann (auth.)

ISBN-10: 3662245833

ISBN-13: 9783662245835

ISBN-10: 3662267349

ISBN-13: 9783662267349

Show description

Read Online or Download Algen-Kleingesellschaften des Salzlachengebietes am Neusiedler See I PDF

Best german_7 books

Download e-book for kindle: Grundbegriffe des preußischen Wegerechts by Gerhard Lassar

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

New PDF release: Jahrbuch der Hafenbautechnischen Gesellschaft:

Die Modellversuche bei der geplanten Lage der Mole führten zu folgenden Ergebnissen: 1. Es ist notwendig, die Höhe der Oberkante der Mole auf + 7,10 m über Seekartennull fest­ zulegen, um ein Überschlagen von four m hohen Wellen aus Südsüdwest zu verhindern. 2. Bei Wind und See aus Südsüdwest battle im Modell bis zu einer Wellenhöhe von four m an der dem Lande zugekehrten Seite der Mole und in dem Raume zwischen der Mole und der lO-m­ Tiefenlinie eine gute, als durchaus ausreichend zu bezeichnende Dämpfung der Wellen festzu­ stellen.

Extra info for Algen-Kleingesellschaften des Salzlachengebietes am Neusiedler See I

Example text

Probieren Sie es aus!

2 dargestellt. Sie werden uns noch viel beschäftigen. Der aufmerksame F(w) f(t) w t F(w) = TSi:~~P Abb. 2: Rechteckfunktion und Fouriertransformation vom Typ sin x/x Leser wittert sofort: würde man das Intervall immer kleiner machen und dafür f(t) nicht auf 1 festhalten, sondern im gleichen Maße wachsen lassen, wie T schrumpft ("flächentreu"3), dann ergäbe sich im lim eine neue Darstellung der o-Funktion. T-oo Wieder ist es so, daß die Über- und Unterschwinger zwar näher aufeinanderrücken, wenn T kleiner wird, aber ihre Amplitude nimmt nicht ab.

Die Ak kümmern: Aalt k+a A neu _ k - + Aalt k-a 2 Wir benutzen GI. 16) für die alten Ak (und nicht die weiter vereinfachte Form GI. ): Damit erhalten wir: Aneu k = = ! 2 A8 eu 1- 2(1 - cos 1I"(k - 1/2»] 1I"2(k - 1/2)2 COS 1I"k cos 11"/2 - sin 1I"k sin 11"/2 1I"2(k - 1/2)2 1 1I"2(k + 1/2)2 Aalt = + 1 - oos 1I"k cos 11"/2 + sin 1I"k sin 11"/2 1I"2(k + 1/2)2 + = [2(1 - cos 1I"(k + 1/2» 1I"2(k + 1/2)2 1 + 1I"2(k - 1/2)2 1/2 2(1- oos1l"/2) 4 -2- = 2 e)2 = 11"2 . 211" . 41) 74 1225 cos (~) cos (~) . 10: Von links nach rechts: "Dreieckfunktion" , cos ~-Funktion, "Dreieckfunktion" mit cos ~- Wichtung Wir sehen folgendes: 1.

Download PDF sample

Algen-Kleingesellschaften des Salzlachengebietes am Neusiedler See I by Karl Höfler, Elsa Leonore Fetzmann (auth.)


by Edward
4.0

Rated 4.68 of 5 – based on 42 votes