Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die by Wilson Cardozo PDF

By Wilson Cardozo

ISBN-10: 3531175440

ISBN-13: 9783531175447

Innerhalb der außenpolitischen Interaktion zwischen den united states und den Ländern Lateina- rikas gibt es keinen vergleichbaren Fall, der die Differenzen, die ideologische Konfronta- on, aber auch die kulturelle Annäherung und gegenseitige Einflussnahme so facettenreich widerspiegelt wie die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Kuba. Die - genwärtige Gestaltung neuer Ansätze zur Lösung des bilateralen Konflikts, der schon über ein halbes Jahrhundert besteht, wird durch verschiedene historische Ereignisse kondit- niert. Die kulturelle Verbundenheit beider Länder, die nicht nur durch die geographische Nähe entstanden ist, sondern auch durch den US-amerikanischen Einfluss zu Zeiten der kubanischen Nationsbildung und der damit verknüpften Auseinandersetzung um die Un- hängigkeit der Insel, die gleichzeitig von einer nachhaltigen Migrationsbewegung begleitet warfare, führte im Laufe der Jahrzehnte zur Etablierung kubanischstämmiger Gruppierungen in den united states. Diese bilden zum einen auf Grund ihrer erfolgreichen Integration in die soz- politischen und ökonomischen Strukturen der Vereinigten Staaten, die durch die - amerikanischen Regierungen begünstigt wurde, und zum anderen wegen ihrer demograp- schen Konzentration in der quarter Floridas einen Referenzpunkt für eine erfolgreiche - teiligung einer ethnischen Minderheit an der Gestaltung, Einflussnahme und Ausführung außenpolitischer US-amerikanischer Maßnahmen. In der vorliegenden Studie werde ich zeigen, dass die Gruppen für die Interpretation der bilateralen Beziehungen zwischen den united states und Kuba einen entscheidenden innenpolitischen Faktor repräsentieren. Dieser wird zwar in der wissenschaftlichen Literatur zu diesem spezifischen Thema erwähnt, bisher wurde er jedoch nicht in einen theoretischen Rahmen eingebettet und empirisch untersucht.

Show description

Read or Download Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik PDF

Similar symmetry and group books

Extra resources for Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik

Sample text

154ff. 46 II Historische Kontextualisierung der Interessengruppen das Jahr 1865 als Ausgangspunkt einer politischen Emigration im Sinne der Unabhängigkeit von Spanien nimmt, entsteht innerhalb der Suche nach der Nationsbildung die erste Phase politischen Agierens außerhalb der Insel. Die zweite Phase beginnt 1902 nach der Gründung der Republik unter dem massiven Einfluss der USA in allen gesellschaftlichen Bereichen, begleitet von dem langjährigen Kampf um die wirtschaftliche und politische Selbstständigkeit.

1 u. 4. Darüber hinaus werden in der Wahrnehmung des kubanischen Staates die internen Gruppierungen nicht als Opposition eingeordnet. Dies ist auf die Eigendefinition des politischen Systems zurückzuführen; siehe zur politischen Oppositionstheorie LUHMANN 1990: S. 167-186. 30 I Methodologie und Operationalisierung kubanischen US-Politik wider. Diese These soll in der vorliegenden Studie dargestellt, analysiert und geprüft werden. Die agierende Opposition auf Kuba wird in diesem Kontext nur im Sinne der politischen Interaktion beider Staaten in Betracht gezogen.

Von einer Haltung zur Region geprägt, in der väterliche Elemente miteinfließen, die den Entscheidungsträgern die natürliche Vermutung der Superiorität vermitteln; siehe MARTZ 1992: S. 51. Vgl. PEREZ-Jr. 1997. 3 37 Determinanten und Indikatoren der Umfrage Für diese Untersuchung habe ich eine Umfrage durchgeführt, die sich an die kubanischen Organisationen in Miami richtete. Dafür wurde ein Fragebogen konzipiert, der an die Organisationsmitglieder sowie an politisch aktive Kubaner verteilt wurde.

Download PDF sample

Der ewige Kalte Krieg: Kubanische Interessengruppen und die US-Außenpolitik by Wilson Cardozo


by Christopher
4.3

Rated 4.50 of 5 – based on 25 votes