Die Massanalyse: Zweiter Teil Die Praxis der Massanalyse - download pdf or read online

By Izaak M. Kolthoff, H. Menzel

ISBN-10: 3662240505

ISBN-13: 9783662240502

ISBN-10: 3662261626

ISBN-13: 9783662261620

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Massanalyse: Zweiter Teil Die Praxis der Massanalyse PDF

Best german_7 books

Download PDF by Gerhard Lassar: Grundbegriffe des preußischen Wegerechts

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Download e-book for kindle: Jahrbuch der Hafenbautechnischen Gesellschaft: by Erster Baudirektor Dr.-Ing. A. Bolle (auth.)

Die Modellversuche bei der geplanten Lage der Mole führten zu folgenden Ergebnissen: 1. Es ist notwendig, die Höhe der Oberkante der Mole auf + 7,10 m über Seekartennull fest­ zulegen, um ein Überschlagen von four m hohen Wellen aus Südsüdwest zu verhindern. 2. Bei Wind und See aus Südsüdwest conflict im Modell bis zu einer Wellenhöhe von four m an der dem Lande zugekehrten Seite der Mole und in dem Raume zwischen der Mole und der lO-m­ Tiefenlinie eine gute, als durchaus ausreichend zu bezeichnende Dämpfung der Wellen festzu­ stellen.

Extra info for Die Massanalyse: Zweiter Teil Die Praxis der Massanalyse

Example text

RICHARDS: Zeitschr. f. physikal. Chem. Bd. 46, S. 189. 44 II. Kap. Die praktischen Grundlagen der Maßanalyse. Wird nämlich eine passende Probe der vorliegenden Substanz in ein zuvor ausgeglühtes und danach in trockener Luft gekühltes langes Reagensrohr gebracht und dann am unteren Teil des Rohres auf Rotglut erwärmt, so geben sich selbst ganz kleine Feuchtigkeitsmengen -weit geringere, als gewöhnlich angenommen wirdals Beschlag im oberen Teil des Rohres zu erkennen. Für jede einzelne Substanz hat man die Empfindlichkeit dieses Nachweises festzustellen.

T ' /_~_f_, ' n(n- 1) F 11 ist der mittlere Fehler des Mittelwertes M, fistder Einzelfehler, n ist die Anzahl der Bestimmungen. Denken wir uns die Einwage der Ursubstanz so bemessen, daß sie 40 ccm 0,1-n-Titerlösung verbraucht. 1 Eine klare Besprechung der Maßfehler und Fehlerkritik bringt A. TmEL: Physikochemisches Praktikum. Berlin: Gehr. Borntraeger 1926. Betr. Fehlerberechnung: vgl. auch ZOTIER: Bull. Seiences Pharmacol. Bd. 25, S. 274, 387. 1918; Chem. Zentralbl. Bd. 90, H. li, S. 636. 1919> F.

Diesem Standpunkt schließt sich S. P. L. SöRENSEN 3 an. In einer sehr wichtigen Veröffentlichung hat er die Frage der einheitlichen Titersubstanzen diskutiert; weil seine Bemerkungen von weittragender Bedeutung sind, wollen wir sie hier eingehend besprechen. Ener jeglichen Titersubstanz haften Fehlerquellen ungleicher Art und ungleichen Umfangs an, die sich immer durch größere oder geringere Abweichungen in den erhaltenen Resultaten zu erkennen geben müssen. Nach SöRENSEN soll eine ideale Urtitersubstanz leicht darzustellen, ihre Reinheit in jeder Beziehung leicht zu kontrollieren sein, sie muß sich unverändert aufbewahren lassen, einfach zu handhaben sein und möglichst genaue Resultate liefern.

Download PDF sample

Die Massanalyse: Zweiter Teil Die Praxis der Massanalyse by Izaak M. Kolthoff, H. Menzel


by Daniel
4.1

Rated 4.15 of 5 – based on 21 votes